Kainbach

SPITZENKANDIDATIN TANJA GROSSECK-KREINIG

Bereits als Kind wollte ich die Welt verändern – oder auch verzaubern – wie man auf alten Fotos sieht. Als Mama von drei eigenen und zwei Bonuskindern musste ich oftmals zaubern können, um alles unter einen Hut zu bringen: Kinderbetreuung, Arbeit, Studium und auch mein soziales Engagement, weil ich der Überzeugung bin, dass es immer einen Grund gibt, der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Ich war immer schon engagiert, egal ob im Bereich „Studieren mit Kind“, Flüchtlingshilfe oder auch für Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen, für Frauen in der Altersarmut und in der Behindertenhilfe.

Als studierte Historikerin ist mir das Verstehen der Vergangenheit wichtig, um die Zukunft gestalten zu können. Meine Mitmenschen liegen mir am Herzen und die Gestaltung eines nachhaltigen, umweltschonenden Lebensumfeldes sind mir wichtig. Als Immobilienberaterin habe ich Einblicke sowohl in die Lebenswünsche, als auch in die finanziellen Herausforderungen meiner Kunden.

An Kainbach schätze ich die Natur und die rasche Erreichbarkeit der Stadt. In meinem Wohngebiet pflegen wir eine intensive, gute Nachbarschaft, die das Leben hier sehr lebenswert macht. Seit nunmehr zehn Jahren lebe ich mit meiner Familie in dieser wunderbaren Gemeinde und nun ist es Zeit, meinen Elan und meine Freude hier einzubringen. Vieles läuft bereits sehr gut, aber es gibt immer die Möglichkeit, Verbesserungen zu initiieren und mit meinem Engagement möchte ich etwas dazu beitragen.

LISTENPLATZ 3: FIONA FIEDLER

Mein Name ist Fiona Fiedler, ich bin Abgeordnete zum Nationalrat mit der Sprecherfunktion für Menschen mit Behinderung, sowie die Sprecherfunktion für Tierschutz. Aufgrund meiner Arbeit telefoniere ich sehr oft, aber auch sehr gerne, vor allem mit Menschen, denen sonst niemand zuhört. Ich kann sowohl privat als auch beruflich gut zuhören und fast immer einen guten Rat geben. Schon als kleines Kind hab ich gern telefoniert, wie man am Foto sehen kann. In der Coronazeit hat mein Telefon noch mehr herhalten müssen, weil ich mit lieben Menschen aus meinem Umfeld öfter telefoniert habe, weil wir uns nicht sehen konnten. Ich freue mich auf die Zeit nach Corona, wenn alles wieder seinen normalen Lauf nimmt, baue aber darauf, dass wir uns auf das besinnen, was uns in der Krise gefehlt hat, aber auch auf das, was wir eigentlich gar nicht so dringend brauchen und dass Zusammenhalt und Zeit miteinander das Wertvollste ist, das wir haben.

LISTENPLATZ 4: JAKOB JÖBSTL

Ich bin Jakob, 25 Jahre alt, Student und ich hatte eine großartige Kindheit “am Land”. Kurz nach meiner Geburt zog es mich und meine Familie nach Kainbach. Dort gab es alle Zutaten für ein glückliches Großwerden: Viel Grün, eine kleine familiäre Volksschule, alle Freunde in der Umgebung. Etwas später bot sich mir dann die große Bildungsvielfalt in Graz an, die ja vor der Tür lag. So hatte ich immer das Beste aus zwei Welten: Stadtleben, aber gleichzeitig Wald und Wiese. Und weil ich so eine schöne Kindheit in Kainbach hatte, kandidiere ich nun für die Gemeinderatswahl. Auch wenn vieles gut ist, könnte es in einigen Bereichen noch besser gehen: Und da möchte ich dabei sein und mitgestalten!

Mein Name ist Bettina Grimm, ich bin 42 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Kainbach. Beruflich bin seit über 20 Jahren in der IT-Branche tätig, was für mich nach wie vor sehr spannend ist. Als Ausgleich zu meinem Beruf bin ich mit meiner Familie gerne sportlich unterwegs und genieße die Bewegung an der frischen Luft und in der schönen Natur. Besonders die Berge haben es mir angetan. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in meiner Gemeinde und hoffe, dass wir viele Projekte verwirklichen können. Gerade der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel und ein weiterer Ausbau der Geh- und Radwege sind mir sehr wichtig

LISTENPLATZ 5: BETTINA GRIMM

Kainbach
von Katy / 16. Juni 2020

Transparenz

Moderne Gemeindepolitik muss sich als Dienstleisterin am Bürger und an der Bürgerin verstehen. Wir wollen die Kainbacher_innen stärker in die...

Lesen Sie weiter
Kainbach
von Editor / 8. Juni 2020

Kinderbetreuung

Im Jahr 2013 suchte ich nach einer Krabbelstube in unserer Gemeinde für meinen Jüngsten. Zusätzliche Sorgen machten mir die besonderen...

Lesen Sie weiter
Kainbach
von Editor / 8. Juni 2020

Sicherheit am Schulweg

Als Mama von drei Kindern und Mama von zwei Bonus-Kindern ist mir die Sicherheit der Kinder in unserer Gemeinde ein...

Lesen Sie weiter
Kainbach
von Editor / 8. Juni 2020

ZUKUNFTSFITTE ÖFFIS für ein lebenswertes Kainbach

Nicht alle Kainbacher_innen kennen das Problem, dass Sie am Samstag gerne nach Graz einkaufen gehen möchten und dann bei der...

Lesen Sie weiter
Kainbach
von Editor / 8. Juni 2020

Fußball

Fußball! Meine Leidenschaft als Kind, der ich mit meinen Brüdern und unseren Nachbarn damals exzessiv nachgegangen bin. Mal im Tor,...

Lesen Sie weiter