Unus pro omnibus, omnes pro uno

Einer für alle, alle für einen! Diesen Spruch kennen wir alle. Im Zusammenhang mit Transparenz und Bürger_innenbeteiligung innerhalb der Gemeinde bekommt er aber eine ganz neue Bedeutung. Nur wenn alle zusammenarbeiten, sich alle am Gemeindeleben beteiligen, ja nur dann können wir alles für unsere Gemeinde erreichen!

Nun sind die Bürger_innen dran!
Um Bürgerinnen und Bürger mehr in die Entscheidungsprozesse der Gemeinde einzubeziehen, gibt es viele Möglichkeiten. Bürgerforen, Bürgerfragestunden, oder eine Zukunftswerkstatt, die in Bad Mitterndorf bereits existiert. Ich möchte alle diese Maßnahmen der direkten Demokratie in unserer Gemeinde stetig ausbauen und noch viel stärker einsetzen. Für mich steht fest, ein Gemeinderat kann nur gut für die Gemeinde arbeiten, wenn sich so gut wie alle Bürger_innen an der Lösungsfindung unserer Herausforderungen beteiligen und möglichst viele Meinungen im Entscheidungsprozess gehört werden. 

Einseitige Informationslage und großer Aufholbedarf
Wenn die Gemeindebürger_innen nur über die Gemeindezeitung und Bürgermeisterstammtische informiert werden, bekommen sie nur sehr einseitige Informationen präsentiert. Ich möchte sicherstellen, dass jede im Gemeinderat vertretene Partei ausreichend Möglichkeiten bekommt, den Menschen zu zeigen, welche Standpunkte sie vertritt. Bei Bürgerforen oder Bürgerfragestunden sollte von jeder Partei ein Vertreter anwesend sein.

In Sachen Transparenz und Offenheit hinkt unsere Gemeinde noch hinten nach. Für mich steht fest, dass hier einiges an Aufholbedarf zu leisten ist. Es braucht eine konstruktiv-kritische Kontrollpartei wie NEOS, die den anderen auf die Finger schaut und offen ausspricht, wenn etwas nicht so läuft wie es sein sollte. In den letzten Jahren war das in der Gemeinde Bad Mitterndorf nicht zur Gänze möglich. Nur als Beispiel: der Obmann des Prüfungsausschusses (SPÖ) kontrolliert die Arbeit der Bürgermeisterpartei. also der Partei, mit der die SPÖ bei der nächsten Wahl gemeinsam antritt. 

Gehen wir es an!
Schreiten wir voran mit einer offenen, gläsernen Gemeinde, welche ihren Bürgerinnen und Bürgern mehr Mitsprache- und Mitwirkungsrechte gibt. Die Gemeinde Bad Mitterndorf braucht dringend eine konstruktiv-kritische Kontrollpartei: Weil’s Zeit ist.