PULSIERENDES LEBEN IN EINEM LEBENSWERTEN FROHNLEITEN

Für mich steht fest: Frohnleiten soll die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in der Steiermark werden. Ein ambitioniertes Ziel, aber ich möchte es anpacken!

VERWAIST UND VERGREIST

Beginnen möchte ich damit am Hauptplatz. Unsere historische Altstadt ist zwar wunderschön zu betrachten und unser aller Stolz, jedoch fehlt es an Vitalität. Leerstehende Geschäftsräume und Büros sowie eine Totenstille ab 15 Uhr am Wochenende führen dazu, dass der Markt immer unattraktiver für Bewohner_innen, Besucher_innen und Unternehmer_innen wird. Unsere Altstadt verkommt leider immer weiter zu einem verwaisten und vergreisten Platz, anstatt zu einem pulsierenden Energiespender und Wirtschaftsmotor. Was ich dagegen tun möchte? Das möchte ich in den folgendenden Zeilen erzählen.

Das Ausrichten von Veranstaltungen oder das Aufstellen von Palettenmöbeln sowie E-Fahrrad-Ladestationen sind zwar ein Anfang, jedoch fehlt es an Kontinuität. Meiner Ansicht nach müssen das Problem an der Wurzel anpacken: Die Gebäude und Geschäftsflächen müssen für jedes regionale/lokale Unternehmen leistbar sein. Ich möchte für alle Arten von Gründern eine Gemeindeförderung für das erste eigene Büro schaffen. Damit bekennt sich Frohnleiten klar zur Förderung junger, innovativer Entrepreneure. Start-Ups sollen in den ersten beiden Jahren monatlich mit 150€ für den ersten Arbeitsplatz und 50€ für jeden weiteren Arbeitsplatz unterstützt werden. Meine Vision sieht wie folgt aus: Der Hauptplatz ist das pulsierende Herz der Stadt, hier treffe ich mich mit meinen Freunden auf ein Getränk in den Gastgärten der gastronomischen Betriebe, hier drehe ich meine Einkaufs-Runden durch die lokalen Geschäfte und die Pop-up-Stores, die sich vorübergehend in leerstehenden Geschäftslokalen eingemietet haben. Es ist hier immer etwas los, und aufgrund der starken Frequenz reißen sich die Unternehmen um die Geschäftsflächen. Der Hauptplatz lädt zum Spazieren und Flanieren ein, hier treffen sich Jung und Alt. Mein Ziel ist ein so reichhaltiges Angebot zu schaffen, dass der Hauptplatz die erste Wahl für die Einkäufe der Frohnleitner_innen ist.

UNSERE HEIMATGEMEINDE MIT ALL IHREN FACETTEN BELEBEN

Neben den gewohnten Einkaufsmöglichkeiten wie Nahversorgern oder Kleidungsgeschäften möchte ich die Kreativität spielen lassen. Kulturschaffenden sollte es möglich sein, mehr in das öffentliche Geschehen am Hauptplatz einzugreifen und zum Ortsbild aktiv beizutragen. Freiräume und Ausstellungsmöglichkeiten für Künstler_innen sollten dauerhaft verfügbar sein. Ich bin ebenso überzeugt davon, dass hierzu auch die Murpromenade und unsere Parks herangezogen werden können. Die Mur bietet außerdem enorm viele Möglichkeiten zum Ausbau von Freizeit- und Erholungsräumen direkt in der Stadt. Seien es Liegemöglichkeiten am Wasser oder öffentliche Sportanlagen entlang des Flusses. Nutzen wir doch die Mur zu unser aller Wohlbefinden! Weiters benötigt der Rindpark eine Generalsanierung. Ich will die Holzbuden und Freiflächen erneuern, um auch unsere Open-Air-Veranstaltungen mit mehr Charme durchführen zu können. Mehr Attraktivität braucht aus meiner Sicht auch der Römerpark. Ein vielfältigeres und reichhaltigeres Angebot ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Außerdem bin ich dafür, mit einem breit angelegten Bürger_innenbeteiligungsprozess einen Wettbewerb der besten Ideen zu starten. Denn nur gemeinsam mit den Frohnleitner_innen kann eine nachhaltige Belebung gelingen. Zusammen mit den Büger_innen und nicht an ihnen vorbei!

Wenn auch Sie Ideen haben, wie wir unsere schöne Gemeinde zur lebenswertesten in der Steiermark machen können, warten Sie nicht, sondern schreiben Sie mir gleich! Ich freue mich auf ihre Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code